HYDROISOTOP GmbH
WOELKESTR. 9
D-85301 SCHWEITENKIRCHEN

TEL: +49 8444 9289-0
FAX: +49 8444 9289-29
info [at] hydroisotop [dot] de

Veröffentlichungen

Bertleff B, Eichinger L, Ertl S, Heidinger M, Voropaev A, (1994) 15N-, 18O- und 13C-Untersuchungen zur Klärung der Herkunft von Schadstoffen im Grundwasser des Singener Kiesfeldes, Proceedings of Isotopenkolloquium Freiberg

Böttcher J, Strebel O, Voerkelius S, Schmidt H L (1990) Using Isotope fractionation of nitrate-nitrogen and nitrate-oxygen for evaluation of microbial denitrification in a sandy aquifer; Journal of Hydrology 114: 413-424

Durka W, Schulze E D, Gebauer G, Voerkelius S (1994) Effects of forest decline on uptake and leaching of deposited nitrate determined from 15N and 18O measurements. Nature 372 (22/29): 765-767

Eichinger L, Mair C, Ertl S (2011) Isotopenmethoden bei der Untersuchung von Altlasten, Deponien und Schadensfällen. Festschrift anlässlich des 75. Geburtstages von Herrn Prof. Schetelig: 16 pp.

Eichinger L, Osenbrück K, Bauer M, Voerkelius S (2002) Isotopengehaltsbestimmungen am Nitrat – Anwendungsmöglichkeiten für geologische und hydrogeologische Fragestellungen. Abh. L.-Amt f. Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg 15: 57-73

Ertel T, Ertl S, Alimi H (1999) Störerauswahl bei Boden- und Grundwasserverunreinigungen – Isotopensignaturen, Fingerprints und Biomarker in der Praxis. TerraTech 8,1: 36-40

Ertl S, Eichinger L, Seibel F, Frimmel F H, Kettrup A (1999) Characterisation of complex contaminations with chlorinated ethenes by determination of the 2H/1H- and 13C/12C-ratios. IAEA-SM-361/53P

Ertl S, Heidinger M, Sakaguchi-Söder K, Tiehm A, Schmidt K, Krnzioch I, Eichinger F (2014) Neue Isotopenmethoden – Chlor-, Kohlenstoff- und Wasserstoff-Isotopie bei der Bearbeitung von CKW-Schäden. TerraTech 1/2014: 12-16

Ertl S, Seibel F, Eichinger L, Frimmel F H, Kettrup A (1996) Determination of the 13C/12C-isotope ratio of organic coumpounds for biological degradation of Tetrachloroethene (PCE) and Trichloroethene (TCE). Acta hydrochim. hydrobiol. 24: 16-21

Ertl S, Seibel F, Eichinger L, Frimmel F H, Kettrup A (1998) 13C/12C- and 2H/1H-Isotope Ratios of Trichloroethene, Tetrachloroethene and their Metabolits. Isotopes in Environmental and Health Studies 34: 245-253

Forster M, Nindel K, Piewak M, Schneider P, Schreyer J (1996) Gestaltungskonzept der Schüsselgrundhalde unter Beachtung der Einordnung in das angrenzende Landschaftsschutzgebiet. In: Tagungsband „Revitalisierung/Wiedernutzbarmachung der Bergbaufolgelandschaft des Uranerzbergbaues in Sachsen und Thüringen“, 1996. Wismut GmbH

Fuganti A, Eichinger L, Morteani G, Preinfalk C (2003) The use of the isotopes tritium, oxygen 18, deuterium and carbon 13 for an evaluation of the relations between landfills and ground water. Geologia Tecnica & Ambientale. Journal of technical & Environmental geology, No. 2: 5-8

Göppel M, Eichinger L, Traub R, Loosli H H (1998) Tracing the source of NO3 by means of 15N- 18O isotopic fingerprints. In: Isotope techniques in the study of environmental change; Proceedings Series - IAEA: 788-794

Heidinger M, Ertl S, Eichinger L (2009) Kohlenstoffisotope, Teil E4.II.7.1. In: Grandel S, Dahmke A (eds) Leitfaden Natürliche Schadstoffminderungsprozesse bei LCKW-kontaminierten Standorten, im BMBF Förderschwerpunkt KORA. KORA –TV 3, Kiel: 328-333 

Heidinger M, Ertl S, Voropaev A, Eichinger L (2009) Nachweis von MNA-Abbauprozessen – Möglichkeiten und Grenzen der Isotopenfraktionierung. TerraTech 10: TT3-TT5

Heidinger M, Martin H, Ertl S, Eichinger L (2004) Anwendung von komponenten-spezifischen Isotopenuntersuchungen für den Nachweis und die Quantifizierung von “Natural Attenuation” an CKW-Schadensfällen am Standort Frankenthal, Proc. In-Situ Sanierung Trends in Forschung und Praxis – Dechema: 85-87

Heinrichs G, Udluft P (1996) Arsen im Grundwasser Mittelfrankens/ Bayern als Indikator für sedimentäre Metallanreicherungen in der Trias. In: Merkel B, Dietrich P G, Struckmeier W, Löhnert E P (eds): Grundwasser und Rohstoffgewinnung, Tagung der Fachsektion Hydrogeologie der dt. Geol. Ges. GeoCongress. 2: 161-166

Heinrichs G, Udluft P (1995) Geogene Arsenkonzentrationen in Grundwässern Deutschlands (alte Bundesländer) und ihr Bezug zur Aquifergeologie. Nachrichten – Dt. Geol. Ges. 54: 80-81

Hurst S, Jenk U, Klinger C, Schneider P (2000) Untersuchungen zur mittel- und langfristigen Reduzierung des Stoffaustrags aus Grund- und Oberflächenwässern. In: Tagungsband „Internationale Konferenz Bergbausanierung - Technologien, Strategien, Revitalisierung“, Wismut GmbH, Chemnitz, Juli 2000

Karch U, Leve J, Tiehm A, Schmidt K R, Heidinger M, Martin H, Ertl S, Eichinger L, Greskowiak J, Cherubini C, Dietze T, Ptak T (2009) Feldstudie zum natürlichen Abbau und Rückhalt von Chlorkohlenwasserstoffen am Beispiel des Industriestandortes Frankenthal. Projekt 3.6 Frankenthal/Pfalz, Teil C2.6. In: Grandel S, Dahmke A (eds) Leitfaden Natürliche Schadstoffminderungsprozesse bei LCKW-kontaminierten Standorten, im BMBF Förderschwerpunkt KORA. KORA –TV 3, Kiel: 202-214 

Martin H, Ertl S, Heidinger M, Eichinger L, Schmidt K R, Tiehm A (2007) Quantification of Natural Attenuation processes based on stable carbon isotope fractionation during chloroethene degradation. Geophysical Research Abstracts 9: 01482

Martin H, Tiehm A, Karch U (2006) 13C-Isotopenuntersuchungen zur Bestimmung von Natural Attenuation. Abgrenzung und Charakterisierung eines CKW-Schadens am Standort Frankenthal. wlb Zeitschrift für Umwelttechnik 3-4 - TerraTech: TT14-17

Martin H, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L (2005) Anwendung der Isotopenfraktionierung an Chlorethen-kontaminierten Standorten. Proceedings Workshop Perspektiven molekularer und isotopischer Methoden zum nachweis des natürlichen Schadstoffabbaus in Böden. FAL, Braunschweig: 49-50

Martin H, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L, Tiehm A, Schmidt K, Karch U, Leve J (2006) 13C-Isotopenuntersuchungen zur Bestimmung von Natural Attenuation – Abgrenzung und Charakterisierung eines CKW-Schadens am Standort Frankenthal. TerraTech 3-4: 14-24

Martin H, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L (2004) Anwendung von komponenten-spezifischen Isotopenuntersuchungen für den Nachweis und die Quantifizierung von “Natural Attenuation” an CKW-Schadensfällen am Standort Frankenthal, Proceedings Statusseminar 2004 Kontrollierter natürlicher Rückhalt und Abbau von Schadstoffen bei der Sanierung kontaminierter Grundwässer und Böden – UFZ: 185-187

Meinrath A, Schneider P, Meinrath G (2003) Uranium ores and depleted uranium in the environment, with a reference to uranium in the biosphere from the Erzgebirge/ Sachsen, Germany. In: Assimakopoulos P.A (ed): Depleted uranium. Journal of Environmental Radioactivity. 64: 175-193

Morteani G, Eichinger L, Heidinger M, Fuganti A, Preinfalk C (2003) Isotopen­bestimmung auf Deponien zur Beurteilung ihres Reifegrades und ihrer Sickerwässer. WLB Wasser, Luft und Boden 3: 49-51

Morteani G, Fuganti A, Eichinger L (2002) Herbicides in the Sediments of the Tovel Lake (Trento Province, Italy) – An Example of Long Distance Wind Transport of Phytochemicals. Beiträge zur Hydrogeologie, Graz 53: 73-82

Morteani G, v Meyer L, Eichinger L, Binder E (2009) Abschätzung der anthropogenen Kontamination im Uferfiltrat durch die Bestimmung der stabilen Sauerstoffisotope und des Coffeingehaltes: vier Beispiele aus der Praxis. gwf Wasser Abwasser 11: 910-918

Morteani G, Möller P, Eichinger L, Preinfalk C, Paces T (2004) Bestimmung von Einzelöstrogenen im Oberflächenwasser des Einzugsgebietes der Stadt Prag (Tschechische Republik). Grundwasser – Zeitschrift der Fachsektion Hydrogeologie 9/4: 248-254

Neitzel P L, Schneider P, Zaddach V, Hurst S (2000) Charakterisierung und in-situ Sanierung von radionuklidhaltigen Flutungswässern des ehemaligen Uranerzbergbaus mittels Fe(0) und Fe-Verbindungen: Ergebnisse von Modellversuchen an Feldstandorten. In: Proc. zur Jahrestagung der Fachgruppe Wasserchemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V, Weimar, 2000

Osenbrück K, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L (2000) Application of 13C Isotopes of Chlorinated Hydrocarbons in Contaminated Groundwaters, , Isotopes Environ. Health Stud, 2000, Vol 36: 387-388

Osenbrück K, Heinrichs G, Göppel M, Eichinger L (2000) Nitratsanierung von Grundwassererschließungen: Konzept und Zielprognose durch isotopenhydrologische Untersuchungen; bbr Wasser und Rohrbau (51): 20-25

Pfeifer B, Tiehm A, Martin H, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L (2004) Abbaukinetik und Isotopenfraktionierung beim aeroben Abbau von Vinylchlorid (VC) und cis-Dichlorethen (cDCE), Proceedings In-Situ Sanierung Trends in Forschung und Praxis – Dechema: 91-92

Schmidt H L, Voerkelius S, Amberger A (1992) Nitrogen and oxygen isotopes as indicator for nitrification and denitrification. In: Matthess G, Frimmel F, Hirsch P, Schulz H D, Usdowski H E (eds): Progress in hydrogeochemistry, organics, carbonate systems, silicate systems, microbiology, models: 212-219

Schmidt K R, Gaza S, Voropaev A, Ertl S, Tiehm A (2014) Aerobic biodegradation of trichloroethene without auxiliary substrates. Water research 59: 112-118

Schmidt K, Tiehm A, Heidinger M, Ertl S (2008) Natural attenuation of chloroethenes – Site assessment by microcosm studies, 16S-PCR and 13C-isotope fractionation. Proceedings of ConSoil 2008, 03-06 June, Milano, Italy E: 187-195 

Schmidt K R, Augenstein T, Heidinger M, Ertl S, Tiehm A (2010) Aerobic biodegradation of cis-1,2-dichlorethene as sole carbon source: Stable carbon isotope fractionation and growth characteristics. Chemosphere 78: 257-532

Schneider P, Meyer J, Voerkelius S, Göhrs A, Zaddach V (2000) Hydrologische Untersuchungen im Einzugsgebiet von Uranbergbaufolgelandschaften mit Hilfe isotopenhydrologischer Verfahren und automatischer Messwerterfassung. Beitrag zum Kolloqium „Wasserbewirtschaftung - einzugsgebietsbezogen und integrativ“, Cottbus, März 2000

Schneider P, Neitzel P L, Nindel K, Schreyer J, Forster M (1999) Isotopenhydrologische und radiologische Bewertung von Sicker-, Drainage- und Grundwässern für Vorfluter: Beispielstandort Schüsselgrundhalde Königstein. In: Proc. zur Jahrestagung der Fachgruppe Wasserchemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V, Regensburg, 1999: 250-253

Schneider P, Nindel K, Klotz D, Forster M, Voerkelius S, Schreyer J, Piewak M (2000) Release of Contaminants from Uranium Mine Waste - Laboratory and Field Experiments. In: Mine Water and the Environment. Journal of the International Mine Water Association

Schneider P, Nindel K, Schreyer J, Forster M, Piewak M (1999) Complex Hydrochemical and Isotopic Investigation to Specify the Environmental Impacts of an Uranium Ore Disposal Site - Practical Approach, Investigation Methods and Results. In: Sudbury ‘99; Proceedings of “Mining and the Enviroment II”: 737-743

Schneider P, Nindel K, Zaddach V, Forster M, Piewak M (1999) Wasserhaushalt der Schüsselgrundhalde des Sanierungsbetriebes Königstein - Lösungsansatz, messtechnische Untersuchung zur Kalibrierung des Modells und computergestützte Modellierung mit dem Programm HELP. ”Old Crust - New Problems, Geodynamics and Utilisation, Terra Nostra 99/1: 180-189

Schneider P, Osenbrück K, Nindel K, Voerkelius S, Forster M, Schreyer J (1999) Current and Future Impact of an Uranium Mine Waste Disposal Site on Groundwater. In: Proceedings of “Isotope Techniques in Water Ressources Management”, Vienna, International Atomic Energy Agency, 1999: 47-56

Tiehm A, Pfeifer B, Schmidt K, Martin H, Heidinger M, Ertl S. Eichinger L (2005) Degradation kinetics and isotopic fractionation during aerobic degradation of chlorinated ethenes, Proc 2nd European Conference on Natural Attenuation Soil and Groundwater Risk Management – Dechema 101

Tiehm A, Schmidt K, Martin H, Heidinger M, Ertl S, Eichinger L, Ptak T, Rügner H, Cherubini C, Karch U, Leve J (2005) Projekt 3.6: Feldstudie zum natürlichen Abbau und Rückhalt von Chlorkohlenwasserstoffen am Beispiel des Industriestandortes Frankenthal. Proceedings Statusseminar 2005 Kontrollierter natürlicher Rückhalt und Abbau von Schadstoffen bei der Sanierung kontaminierter Grundwässer und Böden. Dechema: 225-237

Tiehm A, Schmidt K, Pfeifer B, Heidinger M, Ertl S (2008) Growth kinetics and stable carbon isotope fractionation during aerobic degradation of cis-1,2-Dichlorethen –1,2-dichloroethene and vinyl chloride. Water Research 42: 2431-2438

Tiehm A, Schmidt K, Stoll C, Müller A, Lohner S, Heidinger M, Wickert F, Karch U (2007) Assessment of natural microbial dechlorination. Italian Journal of Engineering Geology and Environment, Special issue: 71-77

Voerkelius S, Eichinger L, Hölzl S (1991) 15N, 18O and 206, 207 Pb isotope investigations for origin assignment of Nitrate and lead in groundwater, IAEA-SM-319

Voerkelius S, Schmidt H L (1990) Natural Oxygen and Nitrogen Isotope Abundances of Compounds Involved in Denitrification. Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft 60: 361-366

Akkredierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Durch die DAkkS nach DIN EN ISO 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium
Die Akkreditierung bezieht sich auf die in der Anlage genannten Prüfverfahren

Workshop

Am 19./20.Oktober 2017 veranstaltet die Hydroisotop GmbH einen Workshop zum Thema „Isotope im Grundwasser“.