HYDROISOTOP GmbH
WOELKESTR. 9
D-85301 SCHWEITENKIRCHEN

TEL: +49 8444 9289-0
FAX: +49 8444 9289-29
info [at] hydroisotop [dot] de

FORSCHUNGSPROJEKTE

Hier ein kurzer Einblick in unsere aktuellen und bereits abgeschlossenen Forschungsprojekte. Weitere Information finden Sie auf den Websites der Forschungsprojekte.


Aktuell

BoogiH: Botanische, zoologische und geographische Identifizierung von Honigtauhonig
2016-2019
gefördert durch BLE

HydroGeoFilt - Entwicklung eines neuen Filtersystems für den Einsatz in tiefen geothermischen Anlage
2016-2018
gefördert durch BmWi

Entwicklung und Charakterisierung einen Absorptionsmaterials zur selektiven Schwermetallentfernung aus industriellen Prozesswässern
2016-2018
gefördert durch AIF

Entwicklung einer elektrochemischen Messeinrichtung für die parallele Bestimmung von Basisparametern von Thermalwasser unter extremen Einsatzbedingungen in Geothermiebohrungen und geothermischen Anlagen
2015-2017
gefördert durch AIF

Neuartiges Adsorptionsverfahren mit Mikro-Adsorbentien zur Halb- und Schwermetallentfernung aus Wasser mit vorrangigem Bezug auf Arsen.
2015-2017
gefördert durch AIF

SIGN 2015-2018
China Verbundprojekt SIGN: sino-German water supply network - Clean water from the source to the tap
gefördert durch BMBF

 


Abgeschlossen

Entwicklung eines Syntheseverfahrens zur Probenvorbereitung für die Bestimmung des Isotopenverhältnisses von Chlor und Brom aus der wässrigen Phase; 
2014-2016, gefördert durch AIF

Inhibitoren in der tiefen Geothermie 2012-2015
Anwendung von verschiedenen Inhibitoren zur Vermeidung von Ausfällungen und Korrosion in Tiefengrundwassersystemen im Molassebecken und Norddeutschen Becken
gefördert durch BMU

Entwicklung einer Methode zur simultanen Bestimmung von 2H und 13C aus Farbstoffen aus so genannten Buntsäften mittels gekoppelter Online-HPLC-CRDS
2012-2015
gefördert durch AIF

enable WCM 2011-2014
Integrierte Wasser-Kohlenstoff-Nutzungs-Systeme: Von der Forschung zur Anwendung                      
gefördert durch KMU innovativ, BMBF

SAT 2010-2013 
Untersuchung und Simulierung von Transport- und Abbauprozessen in der ungesättigten Zone während der periodischen Infiltration gereinigter Abwässer
gefördert durch BMBF

NTRACE 2011-2014
Radioactive Noble-gas Tracers for Arms control and Environmental research
gefördert durch Marie Curie Initial Training Network

Geothermie Allgäu 2.0 2011-2013
Geothermische Reservoirentwicklung unterhalb Mauerstetten
Hydrogeochemische Untersuchungen als Projektpartner der Bergakademie Freiberg
gefördert durch BMU

2H-CKW 2010-2013
Deuterium Messung von VOCs mittels GC-IRMS;
gefördert durch AIF

13C-organische Säuren / Fruchtsäuren 2010-2012
Messung von 13C an Fruchtsäuren mittels HPLC-IRMS
gefördert durch AIF

Trace 2005-2010                                                          
Entwicklung analytischer Methoden zum Nachweis der Herkunft von Lebensmittel (Mineralwasser);
gefördert durch Europäische Union

WADE 2004-2007                                                          
Monitoring of suface and sub-surface water and modelling of transmission losses and groundwater recharge;
gefördert durch Europäische Union

KORA 2003-2007                                                          
Untersuchungen zur Enhanced Natural Attenuation, Isotopenuntersuchungen von lHKWs;
gefördert durch BMBF

INTRERREGIIIA 2003-2007                                               
Grenzüberschreitende Bewirtschaftung des Grundwassers im Raum Hegau – Schaffhausen;
gefördert durch Europäische Union und Schweizer Bund

ITER 2002-2004
Isotopenuntersuchungen von historischen Baustoffen
gefördert durch Europäische Union

PROGEOTHERM 2002-2004
Mikrobielle und korrosionschemische Ursachen von Betriebsstörungen bei Thermalwasserbohrungen und geothermischen Anlagen, Wärmepumpen
gefördert durch AIF

WAVES 1993-1998                                                       
Wasserverfügbarkeit in semiariden Gebieten Nordost-Brasiliens: Teilbereich Wasserressourcen, Wassermanagement
gefördert durch BMBF

INTERREGI und INTERREGII-Projekte
Isotopenuntersuchungen von Oberflächen- und Grundwässern
gefördert durch Europäische Union



 

Akkredierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Durch die DAkkS nach DIN EN ISO 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium
Die Akkreditierung bezieht sich auf die in der Anlage genannten Prüfverfahren

Aktuelles

Offene Stellen

Wir suchen Verstärkung für unser Laborteam!
Stellenbeschreibung und Details finden Sie hier.